Erotik-Lexikon

Bordell

Die wohl bekannteste und gängigste Variante in Sachen Sex. Nicht selten auch als „Etablissement“ bezeichnet. Innerhalb des Bordells warten Prostituierte auf ihre Freier/innen. Der sexuelle Akt findet vor Ort in einem der vielen Räumlichkeiten statt. Nicht selten gibt es sog. Themenräume. In diesen wird durch gezielte Gestaltung der Einrichtung des Raumes und der Dekoration ein bestimmtes Thema oder Motiv aufgegriffen. (Bordell Dresden – Bordell Leipzig – Bordell Zwickau – Bordell Chemnitz)

Escortservice

Auch als Begleitservice bezeichnet, oder einfach nur als Escort. Umfasst das Buchen einer Begleitung für einen gewissen Zeitraum, zumeist für einige Stunden. Die Buchung der Begleitung erfolgt oft zu Prestigezwecken. Zielt nicht in erster Linie auf sexuelle Handlungen ab, diese sind jedoch nicht selten der Fall. (Escort Leipzig – Escort Dresden – Escort Chemnitz – Escort Zwickau – Escortservice Dresden – Escortservice Leipzig – Escortservice Zwickau – Escortservice Chemnitz)

Massage

Vom französischen masser („massieren“) abgeleitet; oder auch aus dem griechischen mit der Bedeutung „kauen; kneten“. Dient zur mechanischen Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Stelle des Körpers über den gesamten Organismus und schließt auch die Psyche mit ein. (Quelle: Wikipedia). (Massage Leipzig – Massage Dresden – Massage Chemnitz – Massage Zwickau)

Saunaclub

Manchmal auch nur als Sauna bezeichnet. Unterscheidet sich im ersten Moment nicht von einer gewöhnlichen Sauna. Ebenfalls mit Gegenständen und Dingen zur Entspannung eingerichtet. Neben dem Nutzen von Saunaeinrichtungen spielen aber auch sexuelle Handlungen eine Rolle. (Sauna Leipzig – Sauna Dresden – Sauna Chemnitz – Sauna Zwickau – Saunaclub Dresden – Saunaclub Leipzig – Saunaclub Zwickau – Saunaclub Chemnitz)

Swingerclub

Momentan sind zwei gängige Varianten in der Praxis bekannt. Zum einen der Pärchenclub, zum anderen die gewöhnliche Variante. Den Pärchenclub nutzen vor allem Paare um sexuelle Aktivitäten mit anderen Personen ausüben zu können. Umgangssprachlich auch als „Partnertausch“ bekannt. Im gewöhnlichen Swingerclub treffen sich zumeist allein stehende Personen um sexuelle Aktivitäten auszuüben. Auch speziellere Formen der Erotik wie Gruppensex, Voyeurismus und Exhibitionismus werden bedient. (Swingerclub Leipzig – Swingerclub Chemnitz – Swingerclub Dresden – Swingerclub Zwickau)

Tabledance

Besondere Form des Tanzes. Zumeist in speziellen Nachtclubs angeboten. Tänzer/innen ahmen in Shows zumeist den sexuellen Akt nach. Hinzu kommt, dass Tänzerinnen nur wenig bekleidet sind, bzw. während der Show entkleiden. Besondere Form der Tabledance ist der sog. „Lap-Dance“. Dabei bewegt sich Tänzer/in sehr nah, bzw. direkt am Körper des Kunden. (Tabledance Leipzig – Tabledance Dresden – Tabledance Chemnitz – Tabledance Zwickau)